Home  SKT intern  News  Sport  Jugend  Termine   Theater   Archiv  Links  Mitglied werden          
                                                       1982  |  1983  |  1984  |  1985  |  1986  |  1987  |  1988  |  1989  |  1990  |  1991  |  1992  |  1993  |  1994  |  1995  |  1996  |  1997  |  1998













    © Schützengesellschaft        
    Kloster Tannenreis        
    Seligenporten 1902        
    e.V.        

1999  |  2000  |  2001  |  2002  |  2003  |  2004  |  2005  |  2006  |  2007  |  2008  |  2009  |  2010  |  2011  |  2012
Der Weiberfeind

........................................................................................................................................................................................................

Kurze Inhaltsangabe:
Weil der Bauer ein Weiberfeind ist jagt er eine jede Wirtschafterin vom Hof und so bleibt die ganze Arbeit an Luki hängen, die er mehr schlecht als recht erledigen kann. Martl ist felsenfest davon überzeugt, nur eine Hochzeiterin kann hier etwas ändern. Eine alte Zigeunerin erweicht dem Vitus sein Herz und sie liest ihm aus der Hand. Eine junge, hübsche Frau mit einem kleinen Kind und großes Glück will sie am Hof sehen. Nach einigen Wochen, Vroni die neue Wirtschafterin, macht sich an den Bauern ran, bringt auch noch der Martl eine Hochzeiterin auf den Hof. Da wird's dem Vitus wiedereinmal zuviel mit den Weibern. Doch dann findet er im Stall ein verstörtes, junges Mädchen, die Vroni, die von zu Haus verjagt wurde. Nur warum?
........................................................................................................................................................................................................

Darsteller
Vitus (Bauer) Michael Maksim
Hausl (dessen Vater) Reinhold Wild
Luki (Dienstbub) Franz Rackl
Martl (Schmuser) Gerhard Feihl
Rosl (Wirtschafterin) Angelika Stoll
Vroni Cornelia Meyer
Marie (eine Bauerntochter) Renate Klinger
Lyssa (eine Zigeunerin) Coni Meyer
Regie Helmut Rackl